Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Bischofswerda und Umgebung

Vorsitzende Anja Hennersdorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie recht herzlich auf unserer Webseite.

Die SPD in der Region Bischofswerda lebt von ihren aktiven und engagierten Mitgliedern. Egal ob die Schulwegsicherheit der Kinder vor der Grundschule Süd, die neue Kita-Konzeption für Bischofswerda oder die Unterstützung von Feuerwehren und Vereinen, wir setzen uns für Ihre Belange ein.

Lernen Sie uns kennen und machen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir das Miteinander in Bischofswerda und den umliegenden Gemeinden. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Unsere Mitgliederversammlungen finden in der Regel alle zwei Monate zu einem bestimmten politischen Thema in unserem SPD-Büro, bei der AWO Neumarkt 12, in Bischofswerda statt. In den jeweils anderen Monaten treffen wir uns zu einem politischen Stammtisch. Sie sind herzlich eingeladen.

Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/SPD-Ortsverein-Bischofswerda-u-U-355523441460/

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Ortsvorstand

 

10.11.2020 in Kommunales

Gedenktag zu den Novemberpogromen

 
eigene Quelle

Es bleibt unsere Verantwortung, die Erinnerung mit Leben zu füllen. So gedenken wir am heutigen Tag im Stillen, mit großer Anteilnahme und kritischem Blick an die Pogrome vom November 1938. Wir halten die Erinnerung hoch, damit hoffentlich niemand vergisst, wie dankbar wir für den Frieden und die Gemeinschaft sein sollten. Unser Stadtrat Sven Urban hat als Lektor in der Christuskirche die Predigt zum Gedenkgottesdienst gehalten. Hier ein Ausschnitt aus der Predigt: 

"Einander begegnen, voneinander lernen, miteinander handeln, um so manches zu verwirklichen, was in unserer Gesellschaft noch aussteht: damit niemand wegen seiner Herkunft oder Religion bei uns benachteiligt oder diskriminiert wird, damit Flüchtlinge hier eine neue Heimat finden und an Leib und Seele aufatmen können, damit Gottes Reich der Gerechtigkeit und des Friedens unter uns spürbar wird. Die Wunde der brennenden Synagogen und noch schlimmer: der vielen Ermordeten wird bleiben, aber Neuanfänge, in denen neues Vertrauen wachsen kann, …..die sind möglich. 

Ich bin anders – Du bist anders, aber wir alle sind Kinder dieser Welt! …."

 
 

27.07.2020 in Allgemein

Demonstrationen an der B 96

 

Immer Sonntags versammelt sich eine Art Mini Pegida an der B96. Anja Hennersdorf, 43 Jahre alt, Juristin und Vorsitzende des SPD-Ortsverbandes Bischofswerda, schaut sich jede Woche die B-96-Proteste an. "Ich weiß dann nicht, ob sie es nicht besser wissen, nicht besser wissen wollen – oder ob sie bewusst lügen", sagt Anja Hennersdorf.  Einzelne Rechtsextremisten und Verfassungsfeinde versuchen, einen Anschluss an die bürgerliche Mitte herzustellen mit Ihrer Teilnahme an den Protesten an der B96. Wir brauchen mehr  viel mehr Gespräche und Aufklärung im Bereich des Rechtsextremismus. Und "Nein" die Proteste an der B96 sind keine Lichterketten in Anlehnung an die Wendezeit an der ehemaligen f6. Den gesamten Artikel lesen Sie hier: https://www.zeit.de/amp/2020/31/b-96-demonstration-corona-massnahmen-weigsdorf-koeblitz-sachsen

 

08.05.2020 in Allgemein

8. Mai "75 Jahre Kriegsende"

 

Als Vertreter des Ortsvereins der SPD Bischofswerda heute zum stillen Gedenken, am 8. Mai im kleinen Kreis, dankbar teilgenommen. https://www.facebook.com/Bischofswerda/videos/2338764106225894/

 

30.04.2020 in Allgemein

1.Mai "Tag der Arbeit"

 

Dieses Jahr ist alles anders,... auf Grund der Corona-Krise hat der DGB in diesem Jahr angekündigt, keine Demos abzuhalten. Und das zum ersten Mal seit seiner Gründung im Jahr 1949. In Zeiten von Corona heißt Solidarität für die Gewerkschafter und uns als Partei der SPD : "mit Anstand Abstand halten".

 

24.04.2020 in Kommunales

Unterstützung für Unternehmen auf kommunaler Ebene

 
Antrag Fraktion Linke/ SPD

Im Zuge der Schutzmaßnahmen infolge der Corona-Pandemie sind auch in Bischofswerda die Gaststätten, Hotels u. ä. Einrichtungen in ihrer Existenz gefährdet. Jede mögliche, auch noch so kleine Unterstützung, kann in dieser Situation helfen. Die Fraktion  DIE LINKE/SPD im Stadtrat Bischofswerda hat darum vorgeschlagen, mit Beginn der Lockerung der Schutzmaßnahmen für diesen Bereich, die vom Stadtrat beschlossene Sondernutzungssatzung bis zum Jahresende außer Kraft zu setzen. Danach, im Spiegel der aktuellen Situation und weiteren Hilfsmaßnahmen von Bund und Land, die Situation neu zu bewerten und ggf. auch neu zu beschließen.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

30.11.2020 18:22 Bulgarien darf Nordmazedonien den EU-Beitritt nicht verbauen
Die bulgarische Regierung verhindert wegen historischer Streitigkeiten weiter den Start der EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien. Dabei erfüllt das Land alle Kriterien. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ministerpräsident Bojko Borrisow auf, seine Blockade zu beenden. „Die EU-Botschafter bekräftigten auf ihrem heutigen Treffen abermals die Hoffnung, sobald wie möglich die erste Beitrittskonferenz mit Nordmazedonien ausrichten zu können. Das Land erfüllt

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

Ein Service von websozis.info