Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Bischofswerda und Umgebung

Vorsitzende Anja Hennersdorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie recht herzlich auf unserer Webseite.

Die SPD in der Region Bischofswerda lebt von ihren aktiven und engagierten Mitgliedern. Egal ob die Schulwegsicherheit der Kinder vor der Grundschule Süd, die neue Kita-Konzeption für Bischofswerda oder die Unterstützung von Feuerwehren und Vereinen, wir setzen uns für Ihre Belange ein.

Lernen Sie uns kennen und machen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir das Miteinander in Bischofswerda und den umliegenden Gemeinden. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Unsere Mitgliederversammlungen finden in der Regel alle zwei Monate zu einem bestimmten politischen Thema in unserem SPD-Büro in der Hans-Volkmann-Str. 1 ins Bischofswerda statt. In den jeweils anderen Monaten treffen wir uns zu einem politischen Stammtisch im "Casa Mia". Sie sind herzlich eingeladen.

Außerdem ist unsere Büro jeweils montags und freitags besetzt, hier können Sie Ihre Anliegen vorbringen oder sich vorab gezielt mit einem Abgeordneten verabreden.

Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/SPD-Ortsverein-Bischofswerda-u-U-355523441460/

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Ortsvorstand

 

04.03.2018 in Allgemein

Schiebocker Sozialdemokraten feiern Willkommen und Abschied

 

Zur Jahreshauptversammlung am 01. März wählte der SPD Ortsverein Bischofswerda und Umgebung eine neue Vorsitzende. Uta Strewe, die dieses Amt seit fünf Jahren bekleidet, erklärte ihren Rücktritt vom Vorsitz und ihren Austritt aus dem Ortsverein.

 

„Ich ziehe mit meiner Familie nach Schleswig-Holstein“, so Uta Strewe in ihrer letzten Ansprache im Ortsverein. „Die Option hatte sich ergeben und wir haben sie dankend angenommen. Beweggründe für unseren Wegzug gibt es mehrere, trotzdem fällt es mir sehr schwer Abschied zu nehmen. Ich freue mich jedoch, den Vorsitz an eine mindestens ebenso engagierte Frau abgeben zu dürfen.“

Als neue Vorsitzende wurde einstimmig Anja Hennersdorf gewählt. Und das, obwohl sie erst seit Februar dieses Jahres als offizielles Mitglied des Ortsverbandes registriert ist. Neben ihr wurden bislang in 2018 noch sieben weitere Neuzugänge begrüßt.

 

Anja Hennersdorf ist 41 Jahre jung, lebt mit ihrem Mann und ihrem 13-jährigen Sohn in Crostau. Sie ist Rechtsanwältin, spezialisiert auf Familien- und Erbrecht, in Bautzen und außerdem im Kreisvorstand der AWO Bautzen aktiv.

„Ich möchte die sehr gute Arbeit meiner Vorgängerin gern weiterführen, unsere Aktivität besonders in Richtung Oberland aber noch intensivieren.“, betonte die neue Vorsitzende in ihrer Antrittsrede.

Aniko Heinze, die auch den neuen Vorsitz in stellvertretender Funktion unterstützt, meint dazu: „Wir sind unendlich traurig, dass Uta uns verlässt, und gleichzeitig dankbar für Anjas Engagement. Ich bin zuversichtlich, dass sie sich schnell in ihren neuen Aufgaben zurechtfindet und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit.“

 

09.02.2018 in Allgemein

SPD-Fraktion im Bischofswerdaer Stadtrat will die Händler entlasten

 

Die Händler in Schiebock kritisieren die Gebühren für mobile Werbeaufsteller scharf. Die SPD-Fraktion im Bischofswerdaer Stadtrat nimmt sich jetzt der Sache an und will die Gebühren für die Händler deutlich reduzieren lassen. Die drei Stadträte Aniko Heinze, Danilo Heinze und Sven Urban haben die Stadtverwaltung gebeten, die Gebühren in der Sondernutzungssatzung gründlich zu prüfen. „Aufgrund der verbesserten finanziellen Lage der Stadt Bischofswerda, die sich mit den Maßnahmen der Haushaltskonsolidierung mittlerweile entscheidend gebessert hat, erachten wir es als notwendig, einschneidende Festlegungen in der Sondernutzungssatzung im Hinblick auf die Förderung von Handel und Innenstadt zu lockern“, heißt es in der schriftlichen Anfrage an die Stadtverwaltung. Die Stadtratsfraktion hat um Antwort bis Ende der Woche gebeten. „Langfristig profitiert auch die Stadt/Innenstadt von der bunten Vielfalt und den werbewirksamen Ansprachen der Händler im Innenstadtbereich“, heißt es im Schreiben.

 

27.01.2018 in Allgemein

We Remember

 

 

07.11.2017 in Gesundheit

Ortsverein der SPD kritisiert Klinik-Aus

 

Die Oberlausitz-Kliniken wollen die Geburtenstation Bischofwerda schließen. Unser Statement zur beschlossenen Schließung der Geburtenstation in Bischofswerda - ein klares Veto!

Dazu Dr. Uta Strewe, unsere Vorsitzende des Ortsvereins: „Wir kritisieren die Herangehensweise der Verantwortlichen in Geschäftsführung und Kreisverwaltung, die sich offensichtlich ausschließlich an den Zahlen orientiert und wenig ernsthaftes Interesse an Alternativen zur Schließung zeigen“. Das widerspreche den Aufgaben der Oberlausitz-Kliniken als kreiseigene gemeinnützige GmbH. „Es gibt kaum ein so einschneidendes und emotionales Erlebnis wie die Geburt eines Kindes und deswegen bringt sie oftmals eine tiefe Bindung mit den Personen mit, die einem dabei zur Seite stehen“. Die Schließung hätte verheerende Folgen für Bischofswerda, die Region und das Krankenhaus in Bischofswerda. „Wir erwarten von der Klinikleitung und dem Kreis als Träger mehr Engagement für die Menschen vor Ort“.

Aniko Heinze, Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, bringt einen Hebammenkreißsaal in die Diskussion, in dem Geburten ausschließlich von Hebammen begleitet werden. „Diesen Praxen haben einen großen Zulauf und arbeiten wirtschaftlich“, sagt sie. 

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info