Ortsverein

Über uns

Vor über 100 Jahren nannte man Sachsen auch das "Rote Sachsen".Vorschaubild Denn damals gab es in dem industriell stark entwickelten Land viele Tausende Arbeiter. Und die wählten besonders häufig die Sozialdemokraten. Sachsen war damals eine Hochburg der Sozialdemokratie und hatte viele Wahlerfolge gefeiert, erstaunlicherweise 1918 auch fast alle Reichstagsmandate hier in der Region gewonnen. Nach dem Krieg 1946 kämpften viele an der SPD-Basis im Osten gegen die Vereinigung mit der KPD. Erfolglos. Mit der Wende kam es dann zur Neugründung der SPD auch in Bischofswerda. Eine Gedenktafel zum 140-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Bischofswerda, aus dem Jahr 2013 am Haus der AOK am Bischofswerdaer Altmarkt, erinnert an die Gründung des SPD-Ortsvereines Bischofswerda am 21. November 1872 in diesem Gebäude. Damals beherbergte das Haus die Gaststätte „Zur Sonne“ – das Gründungslokal der Sozialdemokratie in der Stadt. Die Bischofswerdaer Ortsgruppe zählt damit zu der zweitältesten in Deutschland.

Der Ortsverein Bischofswerda und Umgebung umfasst neben der Großen Kreisstadt Bischofswerda die Gemeinden Demitz-Thumitz, Großharthau, Neukirch, Steinigtwolmsdorf und Putzkau sowie das gesamte weitere Oberland. Zur Bischofswerdaer Ortsgruppe zählen ca. 35 Mitglieder*innen. Seit 2018 ist Anja Hennersdorf Vorsitzende des Ortsvereins.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

Ein Service von websozis.info