01.07.2021 in Kommunales

Angebote für kostenfreie Schwimmkurse im Stadtbad Bischofswerda

 

Die Fraktion der SPD und Linke im Stadtrat Bischofswerda haben eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt. Die Kinder und Jugendlichen mussten aufgrund der Corona-Pandemie auf viele Sachen verzichten.

Auch der Schwimmunterricht konnte nicht durchgeführt werden. In diesem Kontext sollte geprüft werden ob die Möglichkeit besteht, dass Schwimmkurse kostenfrei oder zu einem kleinen symbolischen Betrag angeboten werden können. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen damit Möglichkeiten bieten, verpasste Chancen aufzuholen.

Hier dazu der Link zum SZ - Beitrag  https://www.saechsische.de/bischofswerda/bischofswerda-stadtrat-spd-linke-fraktion-kostenlose-schwimmkurse-5474843-plus.html

 

 

29.05.2021 in Bundestag

Bundestagswahl 2021

 

Die sächsische SPD hat heute auf ihrer Landeswahlkonferenz in Leipzig die Landesliste für die Bundestagswahl 2021 gewählt. Unsere Kandidatin Kathrin Michel wurde mit 90 Prozent auf Listenplatz 2, also einen sehr sehr aussichtsreichen Platz gewählt. Damit geht starkes Zeichen in unseren Wahlkreis und in die Lausitz! Wir freuen uns auf einen tollen Wahlkampf mit Kathrin, unserem Spitzenkandidaten Holger Mann aus Leipzig und allen anderen Kandidat:innen! Vorwärts!

 

29.05.2021 in Allgemein

Motiviert statt frustriert

 

Voller Tatendrang nach der langen Aktionspause trafen sich die alten und neuen Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes Bautzen im Mai online, um nach ihrer Konstitution im April Nägel mit Köpfen zu machen und einen ambitionierten Jahresplan aufzustellen.

Ambitioniert ist vor allem die neue Kreisvorsitzende, Kathrin Michel, die gleichzeitig als Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Bautzen I gesetzt ist. Nicht nur für sie sind die regionalen Themen vor Ort wichtig: Der Kreisvorstand einigte sich unter ihrer Leitung geschlossen auf die Arbeit mit aktuellen Themenschwerpunkten und die Beteiligung entsprechender Fachleute an Diskussionen zur Lösungsfindung. Vorschläge für solche Schwerpunkte kommen dabei von den einzelnen Ortsvereinen sowie der Kreistagsfraktion, die in ihrer Zusammenarbeit wieder näher zusammenrücken sollen. So beschäftigt die Genoss*innen unter anderem das Thema Pflege und insbesondere - nach wie vor - die Entwicklung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum.

Aktuelle Informationen sowie Veranstaltungshinweise finden sich unter www.spd-lausitz.de.

 

04.05.2021 in Kommunales

Solidarität ist Zukunft

 

Unter dem Motto "Solidarität ist Zukunft" hatte der DGB für Sonnabend den 01.Mai auf den Bautzener Kornmarkt eingeladen. Auch unsere Bundestagskandidatin Kathrin Michel sowie unser Ortsvorstandsmitglied Danilo Heinze haben Ihre Statements abgeben. Hier ein Auszug aus der Rede von unserem Genossen Danilo:"Gesundheit darf kein Kapital sein. Immer mehr Pflegekräfte verlassen den Job weil sie ausgebrannt sind. Weil es nichts mehr mit dem eigentlichen Kern zu tun hat, was sie mal motiviert hat, in diesen Job zu gehen. Viele fühlen sich ausgebrannt, weil sie nur auf der Hast von einem zum anderen Patienten sind. Es werden immer mehr Menschen in kürzerer Zeit behandelt und die nächsten Patienten stehen schon Schlange.Wir müssen weg aus der Ökonomisierung des Gesundheitssystems da es da um Menschen geht und nicht um Werkstücke. Krankenhäuser müssen aufhören Fabriken zu sein. Das Gesundheitssystem gehört in die Öffentliche Hand und weg von Aktienbasierten Börsenunternehmen, wo hauptsächlich die Rendite stimmen muss."

 

 

29.04.2021 in Allgemein

Thema im Stadtrat - die Pyramiden von Bischofswerda

 

Aufgrund unseres Antrages wurde im Stadtrat das "Einvernehmen der Kommune zum Bauantrag des Drogeriemarktes DM am Drebnitzer Weg" erteilt. Wir hoffen die Pyramiden von Bischofswerda sind nun bald Geschichte.

VorschaubildVorschaubild

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

Ein Service von websozis.info